Fitness Skates von Powerslide und K2 
im All in Sports Test

Kaum eine andere Sportart kombiniert Fitness und Spaß so gut, wie Inlineskating. Dabei gibt es eine riesige Auswahl an Skates für unterschiedliche Disziplinen und Terrains. Für ambitionierte Freizeitathlet:innen, Hobbyskater:innen sowie Inline-Skates-Eisteiger:innen eignen sich Fitness Skates besonders gut. Grund für dein All in Sports Team, sich beliebte Fitnessskates der weltweit führenden Hersteller Powerslide und K2 selbst anzuziehen und für dich zu testen. 

Beide Firmen bringen jedes Jahr hervorragende, hochwertige Produkte in allen Preiskategorien auf den Markt. Die Qualität der Inline-Skates ist uns sehr wichtig und es liegt uns am Herzen, dass du deine Skates so lange wie möglich nutzen kannst. Das bringt dir mehr Freude, spart Geld und ist auch nachhaltiger. 

Bei den Fitness-Skates von Powerslide und K2 gibt es Unterschiede in den Details, die wir selbst erfahren und dir mit auf deinen Weg zum perfekten Freizeit-Skate geben möchten. Dazu testeten wir acht aktuelle Fitness Skates für Damen und Herren. Die Auswahl erfolgte zufällig zwischen Einsteigermodellen und sportlichen Skates. Wie wir den Test durchführten und welche Kriterien wir begutachteten, erfährst du im weiteren Verlauf. 

Welche weiteren Arten von Inline-Skates es neben den Fitness-Skates gibt, woher Inline-Skating überhaupt stammt, was du beim Skaten alles trainierst sowie Tipps und Tricks für rollbegeisterte Beginner:innen und Wiedereinsteiger:innen, erfährst du außerdem hier im All in Sports Fitness Skates Test. Zusätzlich haben wir noch ein paar nützliche Pflegetipps und ein Inline-Skates Lexikon für dich zusammengestellt. Lass uns zusammen losrollen!

Was sind Inline Skates?

Mehr zur Geschichte der Inline Skates und welche Arten von Skates es gibt. 

Fitness Skates

Ganzkörpertraining mit Flow – Welche Muskeln trainierst du beim Inlineskaten.

Inline Skates im Test

Fitness Skates für Einsteiger und Fortgeschrittene von K2 & Powerslide. 

All in Sports Tipps

Information zur Ausrüstung, Pflegetipps  & wichtige Inline-Skates Begriffe.

Inline Skates Geschichte - eine bewegende Vergangenheit

Die Idee auf Rollschuhen durch die Gegend zu cruisen stammte nicht etwa von den coolen Kids der Hocky Teams aus den Vereinigten Staaten, sondern reicht überraschend weit in unserer Zeitrechnung zurück.

Nach dem Prinzip, zwei oder mehr Rollen in einer Reihe anzubringen, folgten weitere Jahrzehnte verschiedenster Rollschuh-Konstrukten. Die Resultate unterschieden sich jedoch deutlich von den heutigen Modellen, da sie meist mit normalem Schuh gefahren wurden, sehr wackelig, langsam und schwer bremsbar waren. Die Inliner-Idee musste sich im Laufe der Zeit beweisen und konnte sich vorerst nicht durchsetzen, als 1863 eine New York Rollschuhe Idee mit vier Holzrädern erschien. Dabei befanden sich zwei Räder vorn und zwei hinten, an starren Achsen befestigt und von Hartgummi umrahmt gelagert. Vom Aufbau ähnlich der gewöhnlichen Rollschuhe. 

Zum Glück gab es unweit unseres All in Sports Sitzes ein paar pfiffige Gesell:innen bei der Dresdner Gummiwarenfabrik “Baeumchen & Co.”, die im Jahre 1894 zwei hintereinander laufende, mit pneumatischen Gummireifen ausgestattete Räder, welche sich kugelgelagert bewegten, an eine solide Stahlsohle montierten. Zusammen mit der Beinschiene samt Filzriemen und zweier Stahlbacken, um den Fuß fest am Rollschuh zu platzieren, kam diese Erfindung den heutigen Inline-Skates sehr nah. Wow! Somit ist unsere sächsische Landeshauptstadt die Geburtsstadt der Inlineskates, wie wir sie heut kennen und lieben. 

Abgesehen von diesem innovativen Erfolg, hatten es die einspurigen Rollschuhe schwer, alle scheiterten an ihrer Vermarktung. Die Svenska Kugellagerfarbrik, kurz SKF, entwickelte Inline Skates und brachte 1978 Rollen für Hockey und für die Straße auf den Markt. Als ein ausgereiftes Serienprodukt wurden jedoch auch diese Skates wieder aus dem Sortiment genommen, aus Management- und Marketinggründen. 

Den Durchbruch schaffte der Eishockey-Spieler Scott Olsen mit seiner im Jahre 1982 gegründeten Firma ‘Ole’s Innovative Sports’, welche nach dem Verkauf in Rollerblade umbenannt wurde. Die Fertigung seiner Inline-Skates für Inlinehockey-Partien folgte alten Patentrezepten. Neben weiteren neuen rollenden Trendsportarten etablierte sich ab den 1990er Jahren vor allem Inline-Skaterhockey in Europa. Die Skates dienten als ideales Sommer-Trainingsgerät für US-amerikanische Eishockeyspieler und dank intensiven Marketings der Firma Rollerblade feierten die Inline-Skates ihr Comeback und Durchbruch auf dem Massenmarkt. Unsere modernen Skates lassen sich alle auf die Ideen von Rollerblade zurückführen, was die umgangssprachliche Bezeichnung Rollerblades für Inline-Skates erklärt. Das Marketing von Rollerblade funktionierte! 

Noch als Trend der 1990er Jahre bekannt, waren Inlineskates nahezu völlig von den Straßen und aus den Skateparks verschwunden. Jetzt feiert der Rollsport sein Comeback. Das wundert uns nicht, denn beim Inlineskaten kräftigst du nicht nur deinen gesamten Körper und trainierst deine Kondition, sondern verbrennst auch noch mehr Kalorien als beim Joggen. 

Ein Hoch auf den belgischen Konstrukteur und Instrumentenbauer Jean-Joseph Merlin, welcher auf einem Maskenball in London im Jahre 1760 auf Rollschuhen gleitend Geige spielte und sein Publikum erstaunen ließ. Merlin befestigte jeweils zwei Metallrädchen an seine Schlittschuhe und skatete durch den Ballsaal. Leider vergaß Jean-Joseph einen Stopper an seine Skates zu montieren, was seinen Auftritt ohne Happy End ausgehen ließ. Dennoch eine Idee mit riesigem Potenzial, wie die folgenden Jahrzehnte voller Weiterentwicklungen zeigen. 

Arten von Inline Skates - Vom Allround-Skate zum Profisportgerät

Gibt es verschiedene Arten von Inline Skates? Oh ja! Seit dem Boom der 1990er Jahre entwickelten sich verschiedene Inline-Skate Disziplinen, welche von gelegentlichen Freizeitrollausflügen bis hin zum Speedskating reichen. Damit einher geht die Entwicklung verschiedener Arten von Inlineskates, die je nach Anforderungsbereich eine bestmögliche Performance und somit den höchsten Spaßfaktor garantieren. Nach einem kleinen Überblick  zu den verschiedenen Arten beschäftigen wir uns näher mit den Fitness Skates und unseren Testmodellen von K2 und Powerslide.

Arten von Inline Skates im Überblick:

Hardboot vs. Softboot Skates  – Der Unterschied zwischen diesen beiden Arten liegt in der Härte der verwendeten Materialien. 

Hardboot Skates sind vorwiegend aus härteren Materialien für den Außenschuh gefertigt. Mit einem gepolsterten Innenschuh bieten sie viel Stabilität und Schutz und sind vor allem im Street- und Hockey-Bereich beliebt. 

Softboot-Skates hingegen sind üblicher Weise leichter und bequemer als Hardboot-Inlineskates, bestehen aus weicheren Materialien und vorwiegend Stoff für Polsterung und als Stütze für den Fuß verbaut. Softbootskates findest du in verschiedensten Varianten, oft mit Bremsstopper im Fersenbereich ausgestattet. Vor allem im Fitnessbereich sind Softbootskates beliebt.

Fitness Skates – Fitness Skates sind dank ihrer Softboot-Eigenschaften vor allem für den Dauereinsatz im Freizeitbereich konstruiert. Dank guter Polsterung bieten Fitness Skates viel Komfort und Halt. Die meist etwas größeren und weicheren Rollen sorgen für angenehmes Gleiten und dank einer breiten Auswahl an Modellen findest du als Beginner:in sowie ambitionierter Freizeitathlet:in im Fitness Skates-Bereich deine Lieblings-Inlineskates. 

Free Skates – Bei Free Skates, für Urban Skating oder Slalom gern genutzt, handelt es sich um Allrounder im Inlineskates-Bereich. Mit ihren kleineren, härteren Rollen, kürzeren Schienen und härteren Boots unterscheiden sie sich im Allroundbereich von den Fitness Skates. Dank dieser Eigenschaften sind Free Skates wendiger, aber durch die harten Rollen und den Hardboot oftmals auch etwas ungemütlicher. 

SpeedskatesHier geht es nur um eins: Tempo! Speedskates wurden für hohe Geschwindigkeiten konstruiert und sind daher ungeeignet für Einsteiger. Was unterscheidet einen Speedskate von anderen Inline-Skates? Die Schiene ist länger, der Schuh reicht nur bis zu den Knöcheln, es werden nur sehr leichte Materialien wie Aluminium oder Magnesium verarbeitet und die Rollen sind größer mit einem Durchmesser von maximal 110mm. Außerdem gibt es Speed-Skates mit bis zu 6 Rollen. Beim Speedskating können Geschwindigkeiten jenseits von 50 km/h erreicht und so Distanzen in Marathonlänge in weniger als einer Stunde bewältigt werden. Eine Disziplin für Fortgeschrittene.

Hockeyskates – Diese Art von Inline-Skates ähnelt am stärksten den Eishockey-Schlittschuhen. Anstelle der Kufen verläuft dann die Schiene mit meist vier Rollen, 

welche von der Spitze zur Ferse hin an Durchmesser zunehmen. Was unterscheidet diese Skates von anderen Inline-Skates? 

Hockeyskates sind den Fitness-Skates ähnlich, jedoch besitzen sie keinen Bremsstopper und sind daher für Einsteiger ungeeignet. Der Schuh besteht aus der harten, robusten Materialien, um der hohen physischen Belastung stand zu halten.

Aggressive Skates – Bei dieser Art von Inline-Skates ist der Name Programm und es geht um aggressives Rollen, Stunts, Tricks, Sprünge über Rampen und in Halfpipes und Slides an verschiedensten Rails. Die Bauweise der Aggressive Skates ist sehr robust, um extremste Fahrmanöver zu verkraften. 

Für höhere Agilität sorgen die kleineren, härteren Rollen. Aggressive Skaten, auch Streetskates oder Urban Skates genannt, sind im Wesentlichen Allrounder, die aufgrund ihrer Stabilität, Wendigkeit und Tragekomfort sehr beliebt sind und vielseitig einsetzbar sind. 

 
Cross Skates – Du bist ein Offroad-Fan? Dann sind Cross Skates genau das Richtige für dich. Dank längeren Schienen und größeren Rollen wurden diese Skates für grenzenlosen Rollspaß auch im raueren Terrain konstruiert. Damit kannst du über Feldwege und Rasenstrecken rollen. Als Anfänger solltest du jedoch erst auf ebenen Flächen üben, bevor du dich in unwegsames Gelände  wagst.

Fitness Skates - Spaß am Skaten und ein effektives Workout

Die ‘Freude an Bewegung’ mit dem richtigen Equipment für deine Aktivitäten, das ist unser Ziel bei All in Sports. Warum wir ausgerechnet Fitness Skates für dich getestet haben? Das Inlinern mit Fitnessskates stellt eine gelenkschonende Alternative zum Joggen dar und eignet sich für Einsteiger:innen, Hobbysportler:innen sowie motivierte Freizeitathlet:innen. 

Außerdem kannst du Fitness-Inlinesktes vielseitig einsetzen. Dank der Softboot-Merkmale sowie sehr angenehmer Rolleigenschaften angesichts verschieden großer, nicht zu harter Rollen, gewähren Fitness Skates einen einfachen Einstieg zum Sport mit schnellem Lernerfolg und darüberhinaus ein effektives Workout für deinen Muskelaufbau und Kondition. 

Ganzkörpertraining mit Flow - Welche Muskeln trainierst du beim Inlineskaten?

Geringer Aufwand, maximaler Effekt! Regelmäßiges Inlineskaten macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein effektives Workout. Das regelmäßige Skaten fordert und stärkt das Herz-, Kreislaufsystem, trainiert die Ausdauer sowie Koordination und Gleichgewicht. Beim Inline-Skaten werden viele verschiedene Muskelpartien gekräftigt, besonders in den Beinen, dem Bauch, Gesäß und Rücken.

Der Scherenschritt beansprucht vor allem Po und Beine, ohne das Bindegewebe zu strapazieren. Die Abstoßbewegung hingeben beim Beschleunigen fordert die Muskelgruppen der Oberschenkelinnenseiten. Das permanente Aufrechterhalten stärkt Oberkörper, Rücken und Rumpf. Das Konzentrieren auf die Strecke und Hindernisse erfordert deine Fokus und hilft dir dabei, mental abzuschalten und Stress abzubauen. Inlineskaten bietet dir ein Ganzkörpertraining, welches gegenüber dem Laufen deine Fuß- und Kniegelenke dank gleitenden Bewegungen weniger belastet. 

Rollspaß und Ganzkörpertraining - Fitness Skates für Einsteiger und Fortgeschrittene von K2 & Powerslide im Test

Du möchtest mit dem Inlineskating beginnen und dir ein paar neue Skates kaufen, weißt aber nicht so richtig, worauf du achten solltest oder welches Modell sich für dich eignet? Möglicherweise bist du bereits erfahrene Inliner:in und suchst nach neuen Allround Inlineskates, kannst dich jedoch nicht für ein Modell entscheiden? Dann hilft euch unser Inline Skates Test 2021 sicher weiter. 

Hier bekommst du ehrliche, individuelle Einschätzungen und Empfehlungen unserer Testeilnehmer:innen zu verschiedensten Kriterien. Mit dem All in Sports Fitness Skates Test wollen wir dich bei deiner Suche nach deinen perfekten Allround-Inline-Skates unterstützen. Denn mit passendem Equipment fängt der Spaß erst richtig an.

Wie testet dein All in Sports Team?

Getestet wurde von deiner All in Sports Friends & Family Crew: Vroni, Sophie, André und Stefan. Keiner der Crew ist Profi-Inlineskater:in, eher im Gegenteil, was sehr offene Bewertungen ermöglichte. Ein perfekter Mix aus motivierten, neugierigen Sportliebhaber:innen. Unsere Teststrecken hier in Leipzig waren asphaltiert, denn auf geteerten Straßen und Wegen sind Fitness Skates zu Hause und wirst höchstwahrscheinlich auch du mit deinen Inlineskates unterwegs sein. 

Vom ersten Eindruck beim Auspacken des Skates, das erste Anprobieren, Fit und Feel bis hin zu  Fahreigenschaften wie Wendigkeit, Stabilität, Rollgeschwindigkeit, Rollweite, Laufruhe sowie den Bremssystemen, nahm das Team die Fitnesskates genauesten unter die All in Sports Testlupe.

Auf die Plätze, fertig und losgerollt! 

Fitness Skates von Powerslide

FITNESS SKATES VON K2​

FITNESS SKATES VON POWERSLIDE IM ALL IN SPORTS TEST

Powerslide: eine deutsche Inline-Skates-Erfolgsgeschichte! Alles begann 1988 mit der unendlichen Liebe zum Rollsport und der Motivation des damaligen Studenten Mathis Knoll, den Rollsport in Deutschland und Europa mit dem Shop ‘Roll Knoll’ zu etablieren. Das funktionierte wunderbar und ebnete den Weg zum Expandieren. 

Zu Beginn noch als Vertrieb, wurde 1994 zusammen mit Partner Stefan Gröhl Powerslide ins Leben gerufen und im Zuge des Inliner Booms der 1990er Jahre gab es für Powerslide nur den Weg nach vorn. Bei Powerslide wird stets daran gearbeitet, die Qualität der Produkte zu verbessern und neue Innovationen hervorzubringen. Dabei führt die Firma nicht nur rasante Speed-Skates im Sortiment, sondern auch hochwertige Fitnessskates für den Allroundbereich. 

Aus diesem Bereich der Freizeit- und Fitnessskates haben wir die beliebten Modelle Powerslide Phuzion ArgonInline Skate für Damen sowie den Powerslide Argon ASH 110 und Powerslide Phuzion Radon Enzo 90 für Herren getestet. 

POWERSLIDE PHUZION ARGON INLINE SKATE FÜR DAMEN​

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: Rosé
  • Gewicht: 1.603g (Gr. 38)
  • verfügbare Größen (EU): 37 - 42
  • Verschluss: mikroverstellbare Ratschenschnallen & Schnürsenkel
  • Rahmen: ADC10 aluminum
  • Schiene: fest verschraubt & abmontierbar
  • Montagesystem: Trinity (3-point)
  • Kugellager: ABEC 7
  • Rollen: Powerslide Infinity C/O Phuzion
  • Durchmesser Rollen: 3 x 100mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 83 A
  • Bremse: höhenverstellbar
Powerslide

Fazit: Bequemer Allrounder, perfekt für sportliche Allrounder:innen 

Der Powerslide Phuzion Argon Inline Skate für Damen bekommst du einen sehr bequemen und komfortablen Freizeit- und Fitnessskate. Dank des starken Innenfutters sitzt sein Fuß fest und sehr stabil im Schuh, was dir beim Lernen oder Cruisen ein sicheres Fahrgefühl vermittelt. Aufgrund der verstärkten Polsterung wiegt der Skate allerdings vergleichsweise etwas mehr.

Die Passform des Skates ist größenkonform. Du schlüpfst rein und fühlst dich direkt wohl. Das Schnürsystem lässt das An- und Ausziehen etwas zeitaufwendiger werden, ist aber sehr hochwertig. Auch auf längeren Strecken fühlt sich der Phuzion Argon komfortabel an und überzeugt mit einer hohen Laufruhe, Stabilität als auch Wendigkeit. Die etwas weicheren Rollen verzeihen kleine Fehler beim Skaten und überrollen kleinere Steinchen zuverlässig. Die höhenverstellbare Breme bietet zudem Sicherheit auf allen Strecken. 

Powerslide hat mit dem Phuzion Argon einen soliden Fitnessskate auf dem Markt gebracht, der sichan Einsteiger:innen und Fortgeschrittene richtet. Wer gern wendig in der Stadt unterwegs sein möchte, sollte sich diesen Skate genauer anschauen. Hochwertige Komponenten machen ihn zu einem perfekten Freizeit-Skate. 

POWERSLIDE Phuzion Radon Enzo 90 Inline Skate für Herren

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/weiß
  • Gewicht: 1.390g (Gr. 41)
  • verfügbare Größen (EU): 36 - 47
  • Verschluss: mikroverstellbare Ratschenschnallen, Klettverschluss & Schnürsenkel
  • Rahmen: ADC10 aluminum
  • Schiene: fest verschraubt & abmontierbar
  • Montagesystem: Trinity (3-point)
  • Kugellager: ABEC 7
  • Rollen: Powerslide Infinity C/O Phuzion
  • Durchmesser Rollen: 4 x 90mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 85 A
  • Bremse: höhenverstellbar
Powerslide

Fazit: Komfortabler Freizeitskate – ideal für Einsteiger und Cruiser

Du suchst einen schlichten, kompakten und stabilen Inline-Skates, um dich auszuprobieren, zu lernen oder weiterzuentwickeln, dann bist du mit dem Powerslide Phuzion Radon Enzo 90 Inline Skate bestens beraten. Der Skate überzeugt mit einer sehr guten Passform, umschließt deinen Unterschenkel gut und komfortable und bietet dir somit genau die Stabilität und Sicherheit, die du für deine Manöver benötigst. Obendrein lässt sich der Phuzion Radon Enzo 90 leicht aus- und anziehen, was den Alltagsgebrauch super angenehm und entspannt werden lässt. Der Enzo 90 ist ein hervorragender Begleiter für einen Ausflug für Anfänger und Wiedereinsteiger. Bei Langstrecken oder Hochgeschwindigkeitfahrten kommt der Enzo 90 aber an seine Grenzen. eignet sich eher nicht für lange Strecken oder Geschwindigkeits-Skaten. 

POWERSLIDE Argon ASH 110 Inline Skate für Herren

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/weiß/rot
  • Gewicht: 1.650g (Gr. 41)
  • verfügbare Größen (EU): 40 - 47
  • Verschluss: mikroverstellbare Ratschenschnallen & Schnürsenkel
  • Rahmen: ADC10 aluminum
  • Schiene: fest verschraubt & abmontierbar
  • Montagesystem: Trinity (3-point)
  • Kugellager: ABEC 9
  • Rollen: Powerslide Infinity C/O Phuzion
  • Durchmesser Rollen: 3 x 110mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 83 A
  • Bremse: höhenverstellbar
Powerslide

Fazit: Der Super-Allrounder für längere Strecken, Cruisen und Tricksen

Mit dem Powerslide Argon ASH 110 Inline Skate für Herren bekommst du einen sehr komfortablen Schuh, der bequem und fest sitzt, eine gute Passform mit sich bringt und dir dank der Schürung und hochwertigen Schnallen enorme Stabilität verleiht. Hervorzuheben sind der sehr leichter Ein- und Ausstieg, der Komfort sowie die hohe Laufruhe und Laufgeschwindigkeit dank der größeren 110mm Rollen, ohne dabei an Wendigkeit zu verlieren. Letztere wird vor allem durch den Verbau von nur drei Rollen garantiert. Der Powerslide Argon ASH 110 bietet den perfekte Kompromiss für Skater, die Langstrecke fahren wollen, es mögen durch die City zu cruisen oder auch den ein oder anderen Trick anpeilen. Ein hochwertiger Super-Allrounder unter den Fitnessskates.

Fitness Skates von K2 im All in Sports Test

Wenn eine Brand nahezu 60 Jahre besteht und dank ihrer hochwertigen sowie langlebigen Produkte weltweite Beliebtheit feiert, dann kannst du dir sicher sein, mit Inlineskates von K2 Iange Zeit Freude zu haben.

Die Firma K2 Inc. wurde im Jahre 1961 auf Vashon Island, nahe Seattle, gegründet und spezialisierte sich auf die Entwicklung und Produktion von Inline-Skates, Skis, Snowboards und Mountainbikes. Die Marke K2 präsentiert diverse Inline-Skates in den Bereichen Fitness, Lifestyle, Marathon, X-Training und Youth sowie ein breit aufgestelltes Team. ‘K2 – The Future of skating!’, so der Hersteller. 

Wir haben uns die beliebten Modelle K2 VO2 S 100 und K2 Alexis 80 Alu für Damen sowie K2 VO2 S 90, K2 VO2 S 100 und K2 F.I.T. 80 Alu für Herren an die Füße geschnallt. Hier erfährst du mehr über diese Fitness-Skates von K2.

 

 

 

K2 VO2 S 100 Inline Skate für Damen

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/weiß/rot
  • Gewicht: 1.551g (Gr. 39)
  • verfügbare Größen (EU): 38 - 44,5
  • Verschluss: Schnellschnürsystem, Klettverschluss, Schnalle
  • Rahmen: VO2 S. Aluminium
  • Schiene: einseitig laufende Schienentechnik
  • Montagesystem: VO2-S
  • Kugellager: ILQ-9 Classic Plus
  • Rollen: K2 - 83 A
  • Durchmesser Rollen: 2 x 100mm / 2 x 90mm Rollen
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 83 A
  • Bremse: montierte Bremse
K2

Fazit: Der sportliche Skate für höhere Geschwindigkeiten

Auf zu neuen Rekorden mit den K2 VO2 S 100 Inline Skates! Mit den VO2 S 100 bringst du dein Training sowie deine Herzfrequenz auf neue Level. Besonders herausstechen der ‘single-sided frame’. Diese einseitig laufenden Schienentechnik aus Aluminium ermöglicht dir reaktionsschnelles, aggressives, schnelles skaten und absorbiert dabei auch noch Vibrationen des Untergrundes. Zusätzlich verbaut K2 beim VO2 S 100 zwei 90mm Rollen sowie zwei massive 100mm Rollen. Diese Kombination vermittelt ein absolut sicheres Fahrgefühl sowie eine grandiose Rollgeschwindigkeit und Rollweite. Des Weiteren bringt dies beim Abdrücken mit den Fesen eine gesteigerte Kraftübertragung mit sich. Durch die großen Rollen ist der Skate zwar weniger wendig, dafür aber sehr laufruhig. Die Speed Lacing Schnürung funktionierte fantastisch und ermöglichte einfaches An- und Ausziehen. Das Innenmaterial ist vergleichsweise dünn und am Schaft drückte der Boot anfänglich etwas. Dennoch ein sehr bequemer Schuh, da die Füße fest umschlossen waren und direkten Kontakt zum Skate aufbauten. Mit diesen Skates kannst du deine Limits im Fitness-Skate-Bereich definitiv nach vorn pushen.

K2 Alexis 80 Alu Inline Skate für Damen

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/rosa
  • Gewicht: 1.420g (Gr. 40)
  • verfügbare Größen (EU): 34 - 44,5
  • Verschluss: Schnellschnürsystem, Klettverschluss, Schnalle
  • Rahmen: Aluminium
  • Schiene: fest verschraubt & abmontierbar
  • Montagesystem: Aluframe K2
  • Kugellager: ABEC 5
  • Rollen: K2-80 A
  • Durchmesser Rollen: 4 x 80mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 80 A
  • Bremse: montierte Bremse
K2

Fazit: Perfekt für dein Workout outdoors

Verpasse mit den K2 Alexis 80 Alu Inline Skates nie wieder die Chance auf ein sonniges Workout draußen! Dank des hervorragend funktionierenden Schnellschnürsystems bist du zügig im Schuh und fest mit deinem K2 Alex verbunden. Der Skate sitzt gut und überzeugt mit seiner sehr guten Passform und einem angenehmen Innenmaterial als Polsterung. Das atmungsaktive Obermaterial sorgt für gute Ventilation und ein gutes Fußklima. Der K2 Alexis 80 Alu kommt serienmäßig mit  den etwas kleineren 80mm Rollen, welche nicht so wendig und schnell sind, dafür deinen Körperschwerpunkt niedriger, näher am Boden halten und somit ein sichereres Fahrgefühl vermittelt. Dieser schicke Skate ist perfekt für Beginner:innen. Get fit on wheels!

K2 VO2 S 90 Inline Skate für Herren

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/gelb
  • Gewicht: 1.686g (Gr. 42)
  • verfügbare Größen (EU): 36,5 - 49
  • Verschluss: Schnellschnürsystem, Klettverschluss, Schnalle
  • Rahmen: Aluminium
  • Schiene: einseitig laufende Schienentechnik
  • Montagesystem: einseitiger extrudierter Alu Rahmen
  • Kugellager: ILQ-9 Classic Plus
  • Rollen: K2 - 83 A
  • Durchmesser Rollen: 4 x 90mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 83 A
  • Bremse: montierte Bremse
K2

Fazit: Steht für Geschwindigkeit und Langstrecken-Spaß

Du bist bereits erfahren und sicher unterwegs und bist auf der Suche nach einem Skate für den nächsten Step. Dabei darf es gern zügig vorangehen und die Strecken sollen länger werden? Dann lass dir den sportlichen K2 VO2 S 90 Inline Skate empfehlen. Der Boot dieses Fitnessskates ist flacher, dynamischer geschnitten und auch die Polsterung fällt etwas weniger stark, aber dennoch angenehm aus. Hervorzuheben ist das hervorragend funktionierende und einfache Schnellschnürsystem, mit dem das An- und Ausziehen angenehm von statten geht. Die längere Schiene in Kombination mit den 90mm großen Rollen verleiht dem Skate hohe Stabilität beim Fahren und weckt den Geschwindigkeitsliebhaber in dir. Auch längere Strecken werden zum Genuss mit dem K2 VO2 S 90. Hier bekommst du einen Fitnessskate, der bereits in Richtung Speed- oder Langstrecken-Skate tendiert. 

K2 VO2 S 100 Inline Skate für Herren

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/blau
  • Gewicht: 1.795 g ( Größe 42)
  • verfügbare Größen (EU): 36,5 - 49
  • Verschluss: Schnellschnürsystem, Klettverschluss, Schnalle
  • Rahmen: VO2 S. Aluminium
  • Schiene: einseitig laufende Schienentechnik
  • Montagesystem: einseitiger extrudierter Alu Rahmen
  • Kugellager: ILQ-9 Classic Plus
  • Rollen: K2 - 83 A
  • Durchmesser Rollen: 4 x 100mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 83 A
  • Bremse: montierte Bremse
K2

Fazit: Noch sportlicher als der K2 VO2 S 90

Du bist bereits erfahren und sicher unterwegs und bist auf der Suche nach einem Skate für den nächsten Step. Dabei darf es gern zügig vorangehen und die Strecken sollen länger werden? Dann lass dir den sportlichen K2 VO2 S 100 Inline Skate empfehlen. Der Boot dieses Fitnessskates ist flacher, dynamischer geschnitten und auch die Polsterung fällt etwas weniger stark, aber dennoch angenehm aus. Hervorzuheben ist das hervorragend funktionierende und einfache Schnellschnürsystem, mit dem das An- und Ausziehen angenehm von statten geht. Die längere Schiene in Kombination mit den 100mm großen Rollen verleiht dem Skate hohe Stabilität beim Fahren und weckt den Geschwindigkeitsliebhaber in dir. Die 10mm größeren Rollen als bei seinem Bruder, dem K2 VO2 S 90, lassen den VO2 S 100 tatsächlich sportlicher skaten. Auch längere Strecken werden zum Genuss. Geschwindigkeit und Langstrecken-Spaß olé!

K2 F.I.T. 80 Alu Inline Skate für Herren

Technische Daten

  • Schuh: Softboot
  • Farbe: schwarz/orange
  • Gewicht: 1.355g (Größe 42)
  • verfügbare Größen (EU): 36,5 - 49
  • Verschluss: Schnellschnürsystem, Klettverschluss, Schnalle
  • Rahmen: gestanzter Aluminium Rahmen
  • Schiene: fest verschraubt & abmontierbar
  • Montagesystem: einseitiger extrudierter Alu Rahmen
  • Kugellager: Abec 5
  • Rollen: K2- 80 A
  • Durchmesser Rollen: 4 x 80mm
  • Rollenbreite: 24 mm
  • Rollenhärte: 80 A
  • Bremse: montierte Bremse
K2

Fazit: Anziehen, losrollen, Spaß haben!

Mit dem F.I.T. 80 Alu Inline Skate bietet K2 einen schlichten Skate, den du problemlos und zügig am Fuß hast und losrollen kannst. Ein perfekter Fitness Skate für Einsteiger:innen, die es lieben an der frischen Luft unterwegs zu sein und eine Alternative zum Laufen oder Radfahren suchen. Der  F.I.T. 80 Alu passt gut, umschließt deinen Fuß sehr komfortabel, sitzt fest und verleiht dir dadurch Stabilität und Sicherheit. Mit den etwas kleineren 80mm Rollen bekommst du einen etwas langsameren Skate, der weniger für Speed und lange Strecken, als für Asphaltabenteuer in jeder Lebenslage konzipiert wurde. Ein gelungener Kompromiss. Get out there on wheels! 

Was sind die Hauptunterschiede zwischen K2 Skates und Inline-Skates von Powerslide?

Verallgemeinert erscheinen K2 Skates schmaler geschnitten. Außerdem revolutionierte der K2 ihre Inline-Skates mit dem Boa-Verschlusssystem. Skates von Powerslide kommen eher mit einem etwas breiteren Schnitt und oftmals robusteren Materialien im Freizeit-Skate-Bereich daher. 

All in Sports Tipps für rollbegeisterte Beginner:innen und Wieder-
einsteiger:innen

Inliner an uns los geht’s! Bevor du dich jedoch in dein nächstes Asphalt-Abendteuer ‘stürzt’, haben wir noch ein paar Tipps für Haltungen und Grundbewegungen für dich zusammengetragen, die dir helfen, sicher auf deinen Skates zu stehen:

  • Grundposition: Stelle deine Inlineskates ca. hüftbreit auf und beuge deine Hüfte, Knie und Knöchel leicht nach vorn, dabei befinden sich die Schultern leicht nach vorn geneigt über den Hüften. Deine Arme und Hände liegen innerhalb deines Sichtfeldes, um so das Gleichgewicht zu erhöhen.
  • Balance & Beweglichkeit:Bewege nun einen Skate einen Schritt weit schräg nach vorn auf Höhe der Spitze deines anderen Skates und halte diese Position für ein paar Sekunden. Führe diese Bewegung nun mit deinem anderen Skate durch, währenddessen deine Arme entgegengesetzt nach vorn schwingen, wie beim Laufen. Versuche deinen Oberkörper unbewegt zu halten und diese Bewegungen zu wiederholen.
  • Kraft erzeugen, erste Skate-Schritte: Beuge deine Knie und positioniere die Spitzen deiner Skates leicht nach außen. Erzeuge einen leichten Push, lass die Skates auseinander rollen und richte die Spitzen wieder zueinander hin aus. Dabei kippen deine Inline von der Innen- zur Außenkante und deine Beine von einer X- zu einer O-Stellung. Führe dieses Manöver mehrmals durch und unterstütze deine Bewegungen durch ein Auf- und Abbiegen deiner Knie, bis es sich flüssig für dich anfühlt.
  • Auf einem Skate rollen: Nein, es handelt sich dabei nicht um einen Trick oder Stunt, sondern vielmehr um die Basis für sicheres und Skaten und Bremsen. Kannst du dein Körpergewicht auf  einen Skate konzentrieren, rollst du auch dynamischer und ökologischer. Für einen sicheren Stand auf einem Skate, bringe deine Nasenspitze in eine Linie mit einem deiner Knie und den darunterlegendem Skate.
  • Grundhaltung dynamisch: Dein Bewegungsablauf ähnelt dem des Laufens; rollst du mit dem rechten Skate nach vorn, schwingt dein linker Arm und umgekehrt. Dabei beugst du deine Hüfte leicht und verlagerst das Gewicht auf das Beim, mit dem du gleitest. Für das Abstoßen, ziehe das unbelastete Bein heran, setze auf, verlagere dein Gewicht auf dieses Bein und stoße dich mit dem ehemals belasteten Bein ab. Skate on!
  • Bremsen: Einmal losgeskatet, ist es super wichtig zu wissen, wie du bremsen kannst. Eine Bremstechnik, die du universell nutzen kannst, ist das Fersenbremsen, oder auch Heelstop, mit dem Bremsstopper. Gehe dazu etwas verstärkt in die Knie, verlagere das Beim mit dem Skate-Stopper etwas nach vorn, verlagere dein Gewicht auf das andere Beim und ziehe die Fußspitze des Bremsskates nach oben und drücke den Stopper im Fersenbereich kraftvoll auf den Untergrund. Geschafft!
  • Kurven: Um eine Kurve zu meistern, lehne dich in den Turn und kippe die Skates etwas zur Kurveninnenseite, ähnlich des Radfahrens. Habe dabei Vertrauen in die Außenkante deinen kurveninneren Skates. Halte dich zu Beginn an einem Gegenstand fest und übe dich in deiner Gewichtsverlagerung.
  • Rückwärts: Wenn du dich darin üben möchtest, dann versuche dich, mit deinen vorderen Rollen abzustoßen und deinen Oberkörper dabei aufrecht zu halten, also nicht nach vorn zu kippen. 
 

‘Safety first!’ - Ausrüstung & Schutzkleidung bei All in Sports

Auch beim Skaten kommt nicht nur der Spaß an der Bewegung, sondern auch deine Sicherheit im Vordergrund. Daher empfiehlt dir dein All in Sports Team neben deinen zu dir passenden Inline-skates auch Schutzkleidung. 

 

Einen Helm solltest du immer tragen, egal wie erfahren du auf dem Asphalt bist. Zusätzlich raten wir dir auch diverse Schoner für deine Knie und Handgelenke, oft in einem passenden Set erhältlich. Ein Sturz kann oft sehr schmerzhaft sein, warum solltest du deine Skate-Kariere riskieren, wenn es dir doch so viel Spaß bereitet!?

Neben verschiedenen Protektoren von Powerslide findest du in der All in Sports Skating Rubrik weiteres Zubehör für deine Roll-Abenteuer. 

Schau in unserem Shop vorbei und finde deine Skate-Ausrüstung. Bei All in Sports findest du neben Skates für Damen, Herren oder unisex auch Skates für Kids. Klingt nach Roll-Spaß für die gesamte Familie!

All in Sports Pflegetipps für Inline-Skates / Service

Klingen deine Skates etwas seltsam beim Rollen? Das Bremsen funktioniert auch nicht mehr so gut? Deine Rollen schauen bereits ganz schön abgefahren aus? 

Zeit, sich um seine Inline Skates zu kümmern, sie zu reinigen und abgenutzte teile zu ersetzen. Das erhöht die Lebensdauer, was wiederum umweltschonender und günstiger ist, als ein neues Produkt zu erwerben und warum nicht weiterhin nutzen, was bisher funktionierte und Spaß brachte?!

Wie? Hier ein paar Schnell-Tipps für die Pflege deiner Inline-Skates:

 

  • nach dem Fahren Skates säubern (z. B. einfach mit einem Lappen) und trocken lagern
  • Softboot reinigen, mit einem feuchten Lappen
  • Rollen in regelmäßigen Abständen wechseln (vorn nach hinten + um 180 Grad drehen)
  • Bremsklotz austauschen
  • Kugellager reinigen oder wechseln bei seltsamen Geräusch (dazu demontieren,  Schmutz entfetten, mit Kugellagerfett schmieren)
  • Kugellager – Kontakt mit Wasser, Staub, Sand möglichst vermeiden
  • Innenschuh gut trocken (nicht auf die Heizung legen, dadurch kann das Material spröde werden)
  • Schraubverbindungen auf Festigkeit überprüfen
  • Protektoren reinigen (per Hand, oder in einem Waschnetz bei Schongang und 30° C waschen)

… oder bringe deine Skates zur hauseigenen All in Sports Service Werkstatt. Egal, ob Austausch von Rollen, Kugellager, Ratschen oder Schnallen – Wir helfen dir gern!

All in Sports Inline-Skates Lexikon

Was bedeutet eigentlich… ?

Entdecke unsere Inline Skates

Rocket Blue Inline-Skate
    Verfügbare Größen
    • 29-32
    • 33-36
    Powerslide
    Rocket Blue Inline-Skate
    Kinder Inlineskate

    79,95 €

    Rocket Grey Inline-Skate
      Verfügbare Größen
      • 29-32
      • 33-36
      Powerslide
      Rocket Grey Inline-Skate
      Kinder Inlineskate

      79,95 €

      Powerslide Lite Grey Blue Inline Skate 100
      • Same Day Leipzig
      • -8%
      Verfügbare Größen
      • 36-37
      Powerslide
      Powerslide Lite Grey Blue Inline Skate 100
      Fitness Inline Skate

      189,99 €175,00 €

      Next Burgundy Grey 90Next Burgundy Grey 90
      • Same Day Leipzig
      • -20%
      Verfügbare Größen
      • 40-41
      Powerslide
      Next Burgundy Grey 90
      Freestyle Inline Skate

      229,99 €183,99 €

      06.05.2021 I By Benjamin Reckner 

      #inlineskaten #K2 #Powerslide #pflegetipps #skatestest #allinsportssportgeschaeft #werkstatt

      Menü
      5€ sichern